top
Anzeige
zurück zurundschau-online.de
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Startseite > Literatur > Köln & Umland > Jürgen Urig: 111 Gründe, Köln zu lieben
Jürgen Urig: 111 Gründe, Köln zu lieben

Jürgen Urig: 111 Gründe, Köln zu lieben


Art.: 1268011


Eine Liebeserklärung an die großartigste Stadt der Welt - mit Herzblut und Humor geschrieben
9,95 €

xxx

Variante nicht verfügbar

inkl. MWSt.
zzgl. 3,95 € Versand

keinen Lieferstatus anzeigen
Menge
auf den Merkzettel
  • Produktinformationen
  • Versand
  • Servicekontakt
Taschenbuch
ca. 288 Seiten

Eine Reise durch eine der charmantesten Städte Deutschlands, in der Köln-Besucher, Neu-Imis, aber auch die Kölner selbst in die weniger bekannten Gegenden geführt werden. Köln aus der ganz persönlichen Perspektive eines Zugezogenen, der zum Kölner assimilierte.

Köln ist mehr als der Dom. Köln ist auch mehr als Karneval. Trotzdem kommen die meisten der sechs Millionen Touristen jährlich nur aus diesen beiden Gründen in die Stadt. »Beten und Bützen« scheint das Motto zu sein, das die Menschen nach Köln zieht. Gut, Beten soll ja oftmals helfen und Bützen ist eine wunderschöne Angelegenheit, in der sich die typische Kölner Leichtigkeit des Seins auch körperlich offenbart. Doch die Stadt hat weitaus mehr zu bieten.

Der Kölner Geist ist anders und immer wieder für eine Überraschung gut. Der Kölner bezieht nämlich die Frage »Was ist sinnvoll?« nur äußerst selten in seine Planungen mit ein. Oberste Prämisse ist immer: »Womit könnte ich diese wundervolle Stadt noch einzigartiger gestalten?« So entstehen beispielsweise solch wundervolle Dinge wie eine Seilbahn über dem Rhein oder ein Kristallleuchter-Zimmer in der Kanalisation.

In dieser Stadt wird gelebt und das äußert sich in Kunst, Kultur, dem Nachtleben, den Partys, spontanen Aktionen und dem Vorstandsdurcheinander des FC. Die Kölner verstehen es, das Leben zu genießen, und freuen sich über jeden, der es mit Ihnen tut.

Das Buch ist eine Aufforderung an alle Nicht-Kölner, zu kommen, zu sehen, zu lieben und vielleicht sogar zu bleiben.

Der Autor
Jürgen Urig ist Comedy-Autor, Sprecher, Musiker und Darsteller. Er war acht Jahre lang Radiomoderator (u.a. Unterhaltungschef bei RTL Radio, Stuttgart). Seit mittlerweile 20 Jahren lebt und arbeitet er in Köln als Autor für zahlreiche TV-Shows (RTL SAMSTAG NACHT, TV KAISER, CLEVER u.v.a.). Daneben komponiert und textet er eigene Songs und hat 2007 die CD DAT RUUDE ALBUM mit seiner Band De Imis veröffentlicht. Urig hat seine Wahlheimat schon immer geliebt, aber erst im Verlauf der Arbeit an diesem Buch festgestellt, dass er tatsächlich zum Kölner assimiliert ist.
 
  1. Jedes Produkt ist einer Versandkostenstaffel zugeordnet. Es handelt sich um eine Versandkostenpauschale, die bei Abschluss des Kaufvorgangs einmalig erhoben wird.
     
    Klasse 1     2,95 EUR
    Klasse 2     3,95 EUR
    Klasse 3     4,95 EUR
    Klasse 4     6,95 EUR

     
  2. Sind mehrere, unterschiedliche Artikel im Warenkorb, zählt einmalig die höchste Versandstaffel. Maximal werden Ihnen also 6,95 EUR Versandkosten berechnet. Im Warenkorb werden immer die aktuellen Versandkosten ausgewiesen.

     
  3. Ab einem Einkaufswert von 75 EUR liefern wir versandkostenfrei.
     


Kundenservice-Center des Shop der Kölnischen Rundschau:

Sigloch Distribution GmbH & Co KG
Shop der Kölnischen Rundschau
Am Buchberg 8
74572 Blaufelden

Bestell-Hotline:
02 21/ 56 79 93 07

Geschäftszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr.
Sie können auch gerne außerhalb unserer Geschäftszeiten Ihre Bestellung auf unseren Anrufbeantworter sprechen.

E-Mail:
shop[@]rundschau-online.de

Fax:
07953 / 883 640

Viele Produkte erhalten Sie auch in unserer Geschäftsstelle
Servicecenter Breite Str. 72 (DuMont Carré)
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 17:30 Uhr
Samstag 10:00 - 14:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle: Appellhofplatz

Zeigen Sie es Ihren Freunden:


Datenschutz

Kundenservice


Wir beantworten Ihre Fragen:
0221 - 56799307
Mo. - Fr. 8 bis 20 Uhr

E-Mail:
shop@rundschau-online.de


Sichere Zahlung


Das könnte Ihnen auch gefallen:


Copyright © 2008-2015 Kölnische Rundschau | powered by WiSL S-CMS