top
Anzeige
zurück zurundschau-online.de
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Startseite > Spiel & Feier > Karneval > Mein Köln - Fastelovend im Film, Teil 1 (DVD)
Mein Köln - Fastelovend im Film, Teil 1 (DVD)

Mein Köln - Fastelovend im Film, Teil 1 (DVD)


Art.: 1024015


Von 1928 bis in die Nachkriegszeit. Ein Blick zurück in die Geschichte des Karnevals auf DVD, mit Filmaufnahmen unserer Leserinnen und Leser. Jetzt zum Sonderpreis, nur solange der Vorrat reicht.

Die DVD "Mein Köln Fastelovend im Film, Teil 3" ist bereits ausverkauft!
19,95 €

xxx

Variante nicht verfügbar

inkl. MWSt.
zzgl. 3,95 € Versand

keinen Lieferstatus anzeigen
Menge
auf den Merkzettel
  • Produktinformationen
  • Versand
  • Servicekontakt
eine DVD, Laufzeit: ca. 52 min

„Jetz jeht et loss“ - Kölner Karneval anno dazumal

Tauchen Sie ein in die Geschichte des Kölner Karnevals. Spüren Sie, wie die Faszination für das kölscheste aller Feste von Generation zu Generation weiter getragen wurde. Noch nie öffentlich gezeigte Aufnahmen von 1928 bis in die 50er Jahre ermöglichen einen umfassenden persönlichen Blick in die Welt der Jecken. Erleben Sie die goldenen Jahre des Fastelovends, in denen sich die Kölner in die Lieder Willi Ostermanns verlieben, und den legendären Sänger Gerhard Ebeler mit der ältesten karnevalistischen Lieddarbietung, die auf Film erhalten ist. Lernen Sie Arnold Unkelbach kennen und seine Geschichte als jüngste Jungfrau aller Zeiten im Dreigestirn von 1935. Erfahren Sie von den bitteren Erinnerungen, die der Karneval während
der Nazizeit hinterlassen hat, und wie es nach dem Krieg wieder losging. Machen Sie Bekanntschaft mit einem echt kölschen Schutzmann der 50er Jahre oder schnuppern Sie in eine typische Veedelssitzung der Nachkriegszeit.

Das Projekt „Mein Köln – Fastelovend im Film“
Nichts haben die Kölner so eifrig gefi lmt wie ihre Erlebnisse rund um das jecke Treiben. Was aber macht das Besondere für sie aus? Kölner Stadt-Anzeiger, Kölnische Rundschau, Express und das Festkomitee des Kölner Karnevals von 1823 e.V. wollten es wissen: Ein Aufruf ließ überraschend viele Leser nach alten Dokumenten stöbern, Vereine und Firmen, Kölnisches Stadtmuseum, das Festkomitee und private Filmsammler öffneten ihre Archive. Der Kölner Filmproduzent Hermann Rheindorf hat die Fülle historischer Filmaufnahmen aufbereitet, zahlreiche Zeitzeugen und Experten interviewt und zu einer beeindruckenden Dokumentation von besonderem historischen Wert zusammengestellt.

Nicht nur für Kölner.
  1. Jedes Produkt ist einer Versandkostenstaffel zugeordnet. Es handelt sich um eine Versandkostenpauschale, die bei Abschluss des Kaufvorgangs einmalig erhoben wird.
     
    Klasse 1     2,95 EUR
    Klasse 2     3,95 EUR
    Klasse 3     4,95 EUR
    Klasse 4     6,95 EUR

     
  2. Sind mehrere, unterschiedliche Artikel im Warenkorb, zählt einmalig die höchste Versandstaffel. Maximal werden Ihnen also 6,95 EUR Versandkosten berechnet. Im Warenkorb werden immer die aktuellen Versandkosten ausgewiesen.

     
  3. Ab einem Einkaufswert von 75 EUR liefern wir versandkostenfrei.
     


Kundenservice-Center des Shop der Kölnischen Rundschau:

Sigloch Distribution GmbH & Co KG
Shop der Kölnischen Rundschau
Am Buchberg 8
74572 Blaufelden

Bestell-Hotline:
02 21/ 56 79 93 07

Geschäftszeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 20:00 Uhr.
Sie können auch gerne außerhalb unserer Geschäftszeiten Ihre Bestellung auf unseren Anrufbeantworter sprechen.

E-Mail:
shop[@]rundschau-online.de

Fax:
07953 / 883 640

Viele Produkte erhalten Sie auch in unserer Geschäftsstelle
Servicecenter Breite Str. 72 (DuMont Carré)
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10:00 - 17:30 Uhr
Samstag               10:00 - 14:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle: Appellhofplatz

Zeigen Sie es Ihren Freunden:


Datenschutz

Kundenservice


Wir beantworten Ihre Fragen:
0221 - 56799307
Mo. - Fr. 8 bis 20 Uhr

E-Mail:
shop@rundschau-online.de


Sichere Zahlung


Das könnte Ihnen auch gefallen:


Copyright © 2008-2015 Kölnische Rundschau | powered by WiSL S-CMS