top
Anzeige
zurück zurundschau-online.de
0 Warenkorb: Keine Artikel. 0 Warenkorb: Keine Artikel.
Startseite > Zeit & Kunst > Kölner Kunst > August Sander: Der Hafen, Lagerhaus und Dom, 1938 (Plakat)
August Sander: Der Hafen, Lagerhaus und Dom, 1938 (Plakat)

August Sander: Der Hafen, Lagerhaus und Dom, 1938 (Plakat)


Art.: 1024592

Eine Fotografie oder Gemälde? Großartige Kunst von dem vielleicht bedeutendesten Fotografen des 20. Jahrhunderts.

14,95€

xxx

Variante nicht verfügbar

inkl. MWSt.
zzgl. 3,95 € Versand

keinen Lieferstatus anzeigen
Menge
auf den Merkzettel
  • Produktinformationen
  • Versand
  • Servicekontakt
Maße: 60 x 73,5 cm
Querformat
hochwertiger Plakatdruck (250g/m²)

Anlässlich seines 50. Todestages erscheint jetzt die Sonderauflage des Werkes „Der Hafen, Lagerhaus und Dom, 1938“. Das hochwertige Kunstplakat bietet einen, heutzutage, völlig ungewohnten Blick auf den Rheinauhafen - es nimmt den Betrachter mit in eine andere Zeit. Auf dem Bild sieht man im Vordergrund den alten Hafen, an dem soeben Schiffe andocken, im Hintergrund erhebt sich der majestätisch wirkende Dom. Das Plakat bietet auf eine sehr schlichte, sachliche Art und Weise einen beeindruckenden Blick über den historischen Rheinauhafen. Dadurch liegt der Fokus der Betrachtung auf der natürlichen Ansicht der Stadt - keine Stilmittel sollten vom wunderschönen Anblick Kölns ablenken oder gar das Gesamtbild verfälschen. Eben ein typisches August Sander Bild.

Weiterhin lässt sich an dem Bild die Wandlung Kölns sehr gut ablesen, es zeigt, wie sich die Stadt und insbesondere der Hafen zum Modernen hin entwickelt haben. Aber es verdeutlicht auch, dass im modernen Rheinauhafen die historische Anmutung sehr gut integriert wird und ihren Platz findet. Und das ist auch gut so.

Das hochwertige Kunstplakat bietet einen einmaligen historischen Blick auf den Rheinauhafen und darf an keiner Wand eines Kunst- und Fotoliebhabers fehlen - das ideale Plakat für jeden mit „kölschem Hätz“.
 
August Sander ist einer der Initiatoren der „neuen Sachlichkeit“
„Das Wesen der gesamten Fotografie ist dokumentarischer Art“ so beschreibt August Sander 1931 den Kern seiner Fotografien, die während seiner gesamten Laufbahn entstanden sind. Seine Werke haben durch ihre realitätsgetreue und vorurteilsfreie Art der Darstellung nicht nur einen ganz besonderen Charme, sondern zeigen auch die architektonischen Besonderheiten vergangener Zeiten.
 
Das Kunstplakat ist eine genehmigte Sonderauflage für den Kölner Stadt-Anzeiger, die Kölnische Rundschau und den Express, präsentiert vom Kölnischen Stadtmuseum und dem Rheinischen Bildarchiv Köln.
 
  1. Jedes Produkt ist einer Versandkostenstaffel zugeordnet. Es handelt sich um eine Versandkostenpauschale, die bei Abschluss des Kaufvorgangs einmalig erhoben wird.
     
    Klasse 1     2,95 EUR
    Klasse 2     3,95 EUR
    Klasse 3     4,95 EUR
    Klasse 4     6,95 EUR

     
  2. Sind mehrere, unterschiedliche Artikel im Warenkorb, zählt einmalig die höchste Versandstaffel. Maximal werden Ihnen also 6,95 EUR Versandkosten berechnet. Im Warenkorb werden immer die aktuellen Versandkosten ausgewiesen.

     
  3. Ab einem Einkaufswert von 75 EUR liefern wir versandkostenfrei.
     


Kundenservice-Center des Shop der Kölnischen Rundschau:

Sigloch Distribution GmbH & Co KG
Shop der Kölnischen Rundschau
Am Buchberg 8
74572 Blaufelden

Bestell-Hotline:
02 21/ 56 79 93 07

Geschäftszeiten: Montag bis Freitag 8:00 bis 20:00 Uhr.
Sie können auch gerne außerhalb unserer Geschäftszeiten Ihre Bestellung auf unseren Anrufbeantworter sprechen.

E-Mail:
shop[@]rundschau-online.de

Fax:
07953 / 883 640

Viele Produkte erhalten Sie auch in unserer Geschäftsstelle:

DuMont Shop Breite Str. 80 - 90 (DuMont Carré, Erdgeschoß)
Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 10:00 bis 20:00 Uhr

U-Bahn-Haltestelle: Appellhofplatz

Zeigen Sie es Ihren Freunden:


Datenschutz

Kundenservice


Wir beantworten Ihre Fragen:
0221 - 56799307
Mo. - Fr. 8 bis 20 Uhr

E-Mail:
shop@rundschau-online.de


Sichere Zahlung


Das könnte Ihnen auch gefallen:

Copyright © 2008-2018 Kölnische Rundschau | powered by WiSL S-CMS